Das Europäische Laboratorium

Das Europäische Laboratorium e.V. ist eine freie Kultureinrichtung, die mit Partnern aus der Region sowie überregional und international kooperiert. Sie möchte Begegnungen ermöglichen, bei denen Leser*innen u.a. mit Schriftsteller*innen, Künstler*innen, Musiker*innen und Forscher*innen in einen Dialog kommen. Es wird innerhalb eines gemeinsamen Lesens und Zuhörens nach Europa gefragt, dem Unterwegssein zwischen Regionen, Sprachen, Kulturkreisen. Es ist auch ein Fragen nach einer Verbundenheit und Zugehörigkeit, die sich nicht unbedingt über Herkunft, Religion, Sprache oder Ethnie definieren.

Idee des Konzepts ist es, einen literarisch-kulturellen Ort nachhaltig zu schaffen, der sich für viele Formen des kulturellen Lebens eignet und sich mit dem Lesen, mit europäischen Gedanken, Begegnungen und Übersetzungen beschäftigt. Willkommen sind Anwohner und Auswärtige, Lesende und Noch-nicht-Lesende jeglichen Alters, aus allen Berufssparten, aus verschiedenen Sprachen und Kulturen. Wir verstehen Lesen als kreative Tätigkeit, alle Besucher/-innen sind potenziell Mitgestaltende: Erforschen wollen wir, was gelesen werden kann: Buchstaben, Bücher, Bilder, Musik, Tanz, Architektur, Landschaften. Wir fragen lesend nach Europa. Lesen, das eher eine Form des Sammelns ist als ein vorschnelles Verstehen, beweglich und lebendig, rätselhaft und immer neu – macht einsichtig, dass Europa eine Idee ist, nichts Gegebenes, Fertiges; obwohl aus Ländern zusammengesetzt kein Land, sondern etwas, das sich auf Neben- und Umwegen, in Möglichkeiten und im Innehalten darstellt.

Die Lesenden sind ebenso wichtig wie die Schreibenden und beteiligen sich an den Veranstaltungen, wir wollen Teilnahme und Teilhabe am Kulturbetrieb realisieren, keinen bloßen Konsum. Kerngedanke ist das Verbinden von Literatur und Bildender Kunst, Musik, Theater, Architektur, Natur, Politik und Wissenschaft, immer in der Spannung zwischen Internationalität und Ortsgebundenheit. Lesend und sprechend wird dabei ein zeitgemäßes, transnationales Europa erforscht und kennengelernt und so ein Diskurs nach Schwalenberg gebracht, der nicht an Aktualität verliert, sondern im Gegenteil immer dringender und mithilfe neuer Perspektiven geführt werden muss.

Das Konzept des Europäischen Laboratoriums ist darauf ausgelegt, neue Verbindungen zu schaffen, verschiedene Partner zusammenbringen und so neue Projekte ins Leben zu rufen: Projekte und Aktionen, in denen Akteure, Kooperationspartner und lesende Korrespondenten gemeinsam agieren und sich dabei auch organisatorisch ergänzen. Erwünscht und vorgesehen ist, dass jeder der Partner auch eigene Programme durchführt, die direkt in Beziehung zum Anliegen des Europäischen Laboratoriums stehen. Wir wollen regionale, europäische wie internationale projekt- und themenbezogene Kooperationen ermöglichen.