Parole: Dante

Parole: Dante nimmt den 700-jährigen Todestag von Dante Alighieri zum Anlass, ein neues Übersetzungsprojekt in einem innovativen Format zu starten. Ausgangspunkt sind die „Parole di Dante“, die 2021 jeden Tag von der Accademia della Crusca über die sozialen Medien geteilt werden und die aus einem von Dante geprägten Ausdruck, einem prägnanten Auszug aus seinem Werk und einer kurzen Erläuterung bestehen. 25 dieser „Parole“ sollen in zwei Phasen übersetzt werden: Zunächst in einem Arbeitsprozess, der digital stattfindet – mit Studierenden verschiedener Universitäten in Italien und Deutschland sowie einer ersten Vorstellung der Zwischenergebnisse an professionelle LiteraturübersetzerInnen –, danach während eines Workshops in Schwalenberg, bei dem einige der Studierenden, Mitglieder des Versatoriums sowie die beteiligten ÜbersetzerInnen aufeinandertreffen, mit anschließender festlicher Präsentation der deutschen Texte. Mit diesem Projekt werden zudem die Spuren Dantes, des sommo poeta, des größten aller Dichter, in der deutschsprachigen Literatur des 20. Jahrhunderts und der Gegenwart aufgezeigt.
Theresia Prammer, Franz Josef Czernin, Norbert Hummelt, Ossip Mandelstam (Gespräch über Dante), Peter Weiss (Inferno), Durs Grünbein, Werner Fritsch (Faust Sonnengesang I), Sybille Lewitscharoff (Das Pfingstwunder), Peter Waterhouse – sind nur einige AutorInnen, die sich dichterisch und filmisch mit Dante auseinandergesetzt haben. Sie und ihre Dante-Würdigungen, Verwandlungen und Aneignungen sollen die Übersetzungsworkshops und die Präsentation der entstandenen Texte in Gesprächen mit Dante-ÜbersetzerInnen und anderen bereichern.

Kooperationspartner sind das Übersetzernneinkollektiv Versatorium sowie die deutsch-italienische Kultureinrichtung ACIT „Grimm“ Foggia (Associazione Culturale Italo-Tedesca).

1. Übersetzungsworkshop an der Orientale (Neapel), der Università Foggia  und der LMU von März bis Juni / Beginn der Arbeit für die LiteraturübersetzerInnen
2. Juni: Online-Tagung Foggia „Dante e la cultura tedesca“, Online-Vorträge der Studierenden zu den Parole mit LiteraturübersetzerInnen
3. digitaler Austausch zwischen Italien und Deutschland Juli 2021, Mentoring der Kleingruppen durch die ÜbersetzerInnen
4. Workshop und Präsentation in Schwalenberg August 2021
5. Arbeit an der digitalen und gedruckten Version bis Ende November

Gefördert von Neustart Kultur (Deutscher Übersetzerfonds), der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Österreichisches Kulturforum Rom, Goethe-Institut Neapel, Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport Österreich. Weitere Förderer sind willkommen.

 

Schirmherrschaft:

Dante 2021

In Zusammenarbeit mit

ACIT Grimm Foggia